FAQ

Für wen ist die Methode geeignet?

Typ 1 Der Gehemmte

Menschen, die gerne Tanzen würden, aber der Meinung sind sie hätten „kein Rhythmusgefühl“ oder aus irgendeinem anderen Grund sehr stark gehemmt sind.

Typ 2 Wer das Standartangebot nicht mag

Menschen, die für das Freestyle-Tanzen interessieren und standardmäßigen Angebot herkömmlicher Tanzschulen nicht dazu passendes finden.

Typ 3 Wer noch tiefer gehen will

Menschen, die bereits auf Ecstatic Dance, Waves, Freestyle-Movement Parties gehen und kein Problem haben freistil Tanzen, aber nach neuen Impulsen und Methoden suchen, um sich in der Bewgungskunst noch weiter zu entwickeln. Menschen, die ein tieferes Bewusstsein für Bewegung erreichen wollen oder an der Ästhetik ihres Ausdrucks arbeiten wollen.

Für wen ist die Methode geeignet?

Wer nicht

Gibt es körperliche Voraussetzungen für die Teilnahme?

Wenn Sie sportlich sind, ist dies ein Vorteil. Sie können aber auch mit körperlichen Einschränkungen einhergehen, wenn Sie diese als kreative Herausforderung akzeptieren.

Welche Methoden verwende ich?

Ich arbeite mit Bildern und Metaphern wie: „Stell dir vor, du bewegst dich durch Honig. Jede Bewegung hat Widerstand und ist langsamer als normal.“ Ich werde Ihnen zeigen, wie man die Übung macht, und Ihnen die Theorie dahinter beibringen. Ich werde Sie während der Übung begleiten.

Wie ist der Workshop strukturiert?

Wir beginnen an der Wurzel jeder Bewegung, auf der Ebene der intuitiv initiierten Bewegung wie Reflexe. Unser Ziel ist es, diese innere Bewegung an die Oberfläche zu bringen und so einen „Flow“ zu erzeugen. Dann werden wir an den Qualitäten der Bewegung wie Geschwindigkeit, Zeit, Raum, Intensität usw. arbeiten. Danach kombinieren wir alles mit Musik.

Machen wir Partnerübungen?

Nein, jeder arbeitet für sich.

Ab welchem Alter ist die Teilnahme geeignet??

20+

Welche Art von Musik hören wir?