Videos statt Lebenslauf

Ein paar Gedanken zum Thema Videos und Tanz. Seit es Internet-Videos gibt, zählt immer mehr, was der Künstler wirklich kann, als das woher er kommt oder wo er eine Ausbildung absolviert hat. Das ist ein großer Vorteil für uns  Street-Dancer. Wir haben als Kinder in Jugendzentren unsere Fähigkeiten erlernt. Selten war sowas wie ein „Dozent“ da, der uns trainiert hat. Folglich gibt es da auch keine Zertifikate wodurch man belegen könnte was man kann. Durch die Videos kann aber jetzt jeder Tänzer zeigen: „What you see is what you get.“

Ich kann keinen Lebenslauf einreichen

Ich werde heute auch noch fast jedesmal, um die Einreichung eines Lebenslaufs gebeten, wenn es um ein Engagement geht. Ich hab schon ein paar mal versucht einen Lebenslauf für mich zu schreiben, aber ich krieg da nix aufs Papier. Ich habe weder Diplome, noch Zertifikate, noch habe ich irgendwelche Ausbildungen oder tolle Projekte mit namhaften Choreografen gemacht und auch keine großen Wettbewerbe gewonnen. Ich habe und kann halt andere Sachen, aber wie schreibt man sowas in einen Lebenslauf?

Zum Glück gibt es Videos

Zum Glück lebe ich in einer Zeit wo es Videos gibt. Dadurch haben Autodidakten wie ich, auch die Möglichkeit über die Ferne etwas „Nachweisen“ bzw. „Be-weisen“ zu können. Es weiß ohnehin jeder das Lebensläufe immer bis zum geht nicht mehr aufgeblasen sind. Wer einem Obdachlosen ein paar Cent in den Becher wirft, schreibt darauf hin „Ehrenamtliches Engagement im Sozialen Bereich.“ Ha ha ha. Wenn man dann ein Arbeitszeugnis haben will und einen Chef hat, der keine Zeit hat, dann sagt der: „Schreib dir selber eins, ich unterschreibe es dir.“ Ihr wisst ja wie das läuft.

Mein Rat für alle Künstler

Filmt alles was ihr macht, am besten in HD oder bald 4K. Habt für alle Gelegenheiten und jeder Art von Stellenausschreibung ein passendes video parat. Und ich rate auch: Lernt Videos selbst zu schneiden.

 

Eine Antwort auf „Videos statt Lebenslauf“

  1. Mensch Frank, das ist echt ein cooles Video. Du hast ein paar echt abgefahrene moves drauf. Mit Dir würde ich gerne mal zusammen trainieren. Wir müssen uns dann irgendwo in der Mitte treffen zwischen Tanz/Breakdance und Primal Movement/Feldenkrais. Das könnte sehr spannend werden.

    Beste Grüße
    Chris

Kommentar verfassen