Gedankennotiz: System, Kreativität und COVID-19

Hinweis: private Gedankennotiz, keine Rechtschreibung und Grammatik, Formatierung, Richtigkeit, Argumentation, Quellen, etc…

Das menschliche Gehirn. Links Rationalität, Kausalität, Ursache-Wirkung, Logik, Berechenbarkeit, Nutzen, Nehmen, äußere Autorität, Masculinität. Rechts Irrationalität, Glaube, Hoffnung, Entscheidung, Kreativität, Liebe, Intuition, innere Autorität, Geben, Femininität.

Das kosmische Prinzip der Vollkommenheit. Das Gesamtsystem ist bis auf einer verhältnismäßig kleinen Annomalie ausgeglichen. Polarität ist Ausruck des Prinzips der Komplementarität. Zwei Dinge können zueinander gegensätzlich sein, aber einander bedingen. Je stärker sich die Gegensätze konzentrieren, umso stärker wir das von ihr erzeugte Potenzial.

System und Kreativität sind sich gegenseitig komplementär. Wächst das Feld des Systems, wächst das Feld der Kreativität. Das System ist nicht zur Kreativität fähig, braucht sie aber zur als Innovationsfaktor. Die Kreativität baucht den Schutz und die Versorgung des Systems, da es zur Manifestation in der physischen Welt an das Gesetz von Ursache und Wirkung gebunden ist, welche nicht im „Aufgabenbereich“ der Kreativität liegen.

Durch COVID-19 bewegt sich die Menscheit auf einen totalitären Staat zu – die volle Kontrolle der äußeren Welt durch ein großes System. Der Mensch wird sich im Zwischenraum einer kontrollierten äußeren „Matrix“ zum Einen und einem erhöhten Bewusstsein und der Anbindung an die innere Autorität zum Anderen wiederfinden.

Es gibt Menschen, die tendenziös mehr der Sicherheit, dem Komfort, der Routine und welche die mehr der Herausforderung, dem Abenteuer, der Veränderung zugeneigt sind. Beide Tendenzen sind komplementär zueinander und gleichen sich aus. Ying und Yang.

Was heißt das für uns Künstler in einer Systemwelt zu leben?

Es geht nun noch mehr darum zur Essenz der Kreativität vorzudringen und dem Ausdruck zu verleihen, wozu die Maschinen niemals im Stande sein werden: Glauben, Hoffen, Lieben, Stil haben, Genießen, launische Entscheidungen treffen, Fühlen, ein Gefühl für Ästhetik haben, etc.

Kommentar verfassen