Im Interview bei „baestard“

DANCE2EXPRESS – das sind keine gelernten Schrittfolgen, kein seelenloses Tanzen, keine Limitierungen durch Ängste oder Konventionen, wie es auf seiner Website heißt. Für Frank Döllinger bedeutet Tanzen „im völligen Augenblick sein, es ist unmittelbar aus der Intuition kreierter Ausdruck, eine Vorstellung von Vollkommenheit – eine Vision von Ästhetik. Schon sein Name „Frank“ leitet sich vom alt-germanischen Wort ‚frei‘ ab. Freies Sein, das ist der Leitgedanke seiner Arbeit. Wir haben ihn gefragt…

(baestard) Beschreibe kurz Dein Projekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel?

(Frank Döllinger) Ich bringe den Menschen bei, ihre Körper frei und intuitiv zu bewegen. Ich gebe ihnen Bewegungsaufgaben, mit denen sie schnell vom Denken ins Fühlen kommen. Dadurch nehmen sie die Impulse aus dem Innern ihres Körpers wahr, die sie in der Bewegung ausdrücken. Es entsteht dabei ein Floweffekt. Das stärkt Körper, Geist und Seele.

Welches ist das eine Wort, das mit Deinem Projekt gleich in Verbindung gebracht werden soll?

Das ganze Interview auf „baestard.de“: https://www.baestard.de/dance2express/ 

Kommentar verfassen