Frank Lee Döllinger

Ich weiß nicht, warum der Weg den ich gehe so aussieht. Vielleicht liegt es daran, dass ich eine starke Verbindung zu meiner inneren Wahrheit besitze. Oder Mut und Kraft habe, sie gegen äußere Widerstände zu verteidigen? Ich weiß es nicht. Ich kann mich jedenfalls nicht verbiegen lassen. Das ist oft ein  Fluch, meistens Segen.

So entwickelte sich bei mir das Tanzen. Ich wollte eigentlich Breakdancer werden. Für meine Art mich zu Bewegen hatte die Szene damals nichts übrig. Also habe ich mich mit dem Thema Körper-Bewusstsein-Bewegung alleine beschäftigt.

Nun 17 Jahre später reichen Worte nicht mehr aus, um zu beschreiben, was ich entdeckt habe. Es hat mit Tanzen begonnen, aber es ist auch Kunst, Sport, Therapie, Magie und (für mich) Religion. Worauf ich gestoßen bin ist nicht mit dem Verstand zu begreifen und nur direkt erfahrbar. Deshalb reise ich um den Kontinent und zeige es den Menschen.